Berufsbildungzentrum Al Tatawwur

Die Arbeitslosigkeit im Tschad wird auf 30 % geschätzt (in den Städten auf 50 %). Die Durchfallsquote bei Prüfungen ist ebenfalls alarmierend. Mehr als 80 % der Abiturienten sind 2011 durchgefallen. Geldmangel der Eltern führt bei vielen jungen Leuten dazu, dass sie ihre Ausbildung ohne Abschluss vorzeitig beenden. Der Arbeitsmarkt im Tschad ist derzeit eine Katastrophe. Was tun?

Die AET-Kirchen im Tschad wollen der Jugend eine Chance geben. Deshalb haben sie beschlossen, ein Ausbildungszentrum zu bauen, um den jungen Leuten zu helfen, einen Arbeitsplatz zu finden. Ziel ist es, den jungen Leuten die Möglichkeit zu geben, einen Beruf zu erlernen. Damit können sie in ihrem Heimatort bleiben, für sich selbst sorgen und dort eine Familie gründen.

Bei der Grundsteinlegung für das polytechnische Zentrum Al Tatawwur in Bitkine am 1. Februar 2010 war der Gouverneur (Ministerpräsident) anwesend.

Die Zentrum bietet die Möglichkeit zur :