Krankenhaus in Koyom

Lage
Das Dorf Koyom liegt 320 km südlich von der Hauptstadt N´Djaména.

Geschichte
In den 50iger Jahren begannen Neuseeländische Missionare die medizinische Arbeit in Koyom. 1982 ging Dr. Thomas Zürcher mit Familie nach Koyom und baute dort als erster Arzt  die Gesundheitsstation auf. Markus und Dorothee Gyger wohnten nebenan als Handwerker und Missionare. Nach vier Jahren Dienst übernahm Dr. Martin Weber mit Familie diese Aufgabe bis 1990. In der Folgezeit arbeitete die Gesundheitsstation ohne Arzt, bis 1998 Dr. Steffen Kirstein mit Familie nach Koyom kam und die medizinische Arbeit neu organisierte. Ab 2002 übernahm der tschadische Arzt, Dr. N´Dilta Osée die Leitung des Krankenhauses. Er ist derzeit der Chefarzt dort. Rahel Becker und Therese Reber haben als Hebammen ebenfalls im Krankenhaus mitgearbeitet und Claudine Tschelessnigg als Kinderkrankenschwester. Dr. Markus Briem leistete im Jahr 2005 einen halbjährigen Einsatz in Koyom, um Dr. N'Dilta zu unterstützen.
 
Abteilungen
Das Krankenhaus Koyom hat 100 Betten. Die verschiedenen Abteilungen des Hauses sind die Chirurgie, die Intensivstation, die Innere Medizin, die Geburtshilfestation und die Pädiatrie. Das Krankenhaus verfügt auch über ein Röntgen- und ein Ultraschallgerät sowie über ein Labor.
 
Viele Leute, sogar aus Kamerun, lassen sich derzeit in Koyom behandeln. Das Krankenhaus erfreut sich eines guten Rufs.
 
Einige Zahlen aus dem Jahr 2013:

  • Krankenhauspersonal: 52 Mitarbeiter, darunter 2 Ärzte, 3 Hebammen, 18 Krankenpfleger und Krankenpflegehelfer, 3 Laboranten, 1 Seelsorger, 1 Verwalter, 1 Buchhalter und Hilfspersonal
  • 3000 Behandlungen wurden von Ärzten und den Krankenpflegern durchgeführt
  • Die Ärzte und die Krankenpfleger haben 980 chirurgische Eingriffe vorgenommen; mehr als  1300 Ultraschalluntersuchungen und Röntgenaufnahmen 
  • Mehr als 19'000 Untersuchungen wurden im Labor durchgeführt